1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Wegen Gesundheitsbedenken findet hannover-Messe erst im Juli statt.

Corona-Virus beeinflusst Hannover-Messe Industrie : Hannover Messe Industrie wird auf Juli verlegt

Wegen der anhaltenden Ausbreitung des neuen Coronavirus müssen die Veranstalter der Hannover-Messe die weltgrößte Industrieschau verschieben. Das Branchentreffen mit insgesamt rund 6000 Ausstellern aus 70 Ländern – ursprünglich vom 20. bis 24. April in der niedersächsischen Landeshauptstadt geplant  soll dort jetzt vom 13. bis 17. Juli stattfinden.

Dies teilte die Deutsche Messe AG am Mittwoch mit. Auf der Messe stellen sich auch Aussteller aus dem Saarland sowie aus der Region Grand Est vor. Mit der Verlegung reiht sich die international vielbeachtete Industrie- und Maschinen-Ausstellung in eine immer länger werdende Liste von Großveranstaltungen ein, die vertagt oder abgesagt wurden.

Aus dem Gesundheitsamt der Region Hannover hatte es zuvor den „dringenden“ Rat gegeben, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zur Gesundheitssicherung zu beachten. Das hätte jedoch ein Teilnahmeverbot für Gäste aus Risikogebieten und Kontaktpersonen sowie Fieber-Messstationen an den Zugängen zum Gelände bedeutet.

„Die genannten Maßnahmen sind von der Deutschen Messe nicht realisierbar“, erklärte das Unternehmen nun. Eine „störungsfreie Durchführung“ wäre so nicht garantiert gewesen. Die Gesundheit aller Beteiligten habe jedoch „höchste Priorität“ – daher der neue Termin im Sommer.

Messe-Chef Jochen Köckler geht davon aus, dass ab Beginn des zweiten Halbjahres wieder „wichtige Impulse“ von der Hannover Messe ausgehen können. „Angesichts der weltwirtschaftlichen Herausforderungen, die durch das Coronavirus im ersten Halbjahr ausgelöst wurden, bietet der neue Termin erhebliche Chancen“, glaubt er.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) zeigte Verständnis für den Aufschub in Hannover: „Gesundheit geht vor“, sagte er. „Ich bedaure die Verschiebung, halte sie aber für notwendig. Eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus durch das Messegeschehen wird damit verhindert.“ Die Bundesregierung und Experten hatten auch mit Blick auf weitere Großveranstaltungen zu Besonnenheit, aber zugleich zu Wachsamkeit gemahnt. Andere wichtige Messen wurden gestrichen – etwa die ITB in Berlin, die Leipziger Buchmesse oder die Handwerksmesse in München. Zur Hannover Messe haben sich auch IT-Konzerne wie Google, Amazon, Huawei, SAP oder Microsoft angemeldet. Die deutschen Messebauer sehen sich in der Krise: „Die aktuelle Lage ist dramatisch“, sagte Jan Kalbfleisch vom Fachverband Messe- und Ausstellungsbau (Famab) der Deutschen Presse-Agentur. Partnerland der Hannover Messe 2020 ist Indonesien. Dessen Präsident Joko Widodo will während der Ausstellung Deutschland besuchen. Themen der Messe sind vor allem Technologien für mehr Klimaschutz, der Stand beim 5G-Mobilfunkstandard und künstliche Intelligenz.