Wachwechsel am DFKI in Saarbrücken

Neue Chefin : Wachwechsel am DFKI in Saarbrücken

Wolfgang Wahlster übergibt den Vorstandsvorsitz am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz an Jana Koehler.

(byl) Wenn heute in Deutschland über das Thema Künstliche Intelligenz diskutiert wird, wird oft diese Frage gestellt: Was sagt dazu das DFKI? Wobei diese Frage eigentlich anders gemeint ist. Sie lautet: Was sagt dazu Wolfgang Wahlster? Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken zählt zu den renommiertesten Informatikprofessoren Deutschlands – und bei Fragen zur KI führt kein Weg an ihm vorbei. Am Montagnachmittag nun hat der „herausragende Vordenker und Visionär“, wie es Manfred Schmitt, der Präsident der Saar-Uni, formulierte, die Leitung der DFKI-Geschäftsführung offiziell an seine Nachfolgerin Jana Koehler übertragen.

Wolfgang Wahlster verabschiedeten zahlreiche Festredner im großen Hörsaal der Informatik auf dem Campus mit allerhöchstem Lob und einem minutenlangen, donnernden Applaus. „Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass sich das DFKI zu einem Forschungszentrum mit internationalem Renommee entwickelt hat“, erklärte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU). Als Saarland-Botschafter habe sich der Chef des DFKI zudem fürs Bundesland verdient gemacht. In das Lob stimmte Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) ein, die bei dieser Gelegenheit die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an den scheidenden DFKI-Chef in Erinnerung rief.

Wolfgang Wahlsters Nachfolgerin, die Informatikprofessorin Jana Koehler, kommt von der Hochschule Luzern nach Saarbrücken. Im Saarland kennt sie sich bestens aus, denn sie promovierte 1994 an der Saar-Uni. Ihr Doktorvater war – wie bei 76 weiteren Informatik-Promotionen – Wolfgang Wahlster. Die einstigen Promotionsstudenten, von denen der allergrößte Teil im Informatikhörsaal versammelt war, überraschten ihren Doktorvater mit einem Sammelband mit den Werdegängen seiner ehemaligen Schüler.

Mit dem Abschied von Professor Wahlster verliere die Saar-Uni eine Persönlichkeit, die enormen Anteil an der Entwicklung des Saarland Informatik-Campus habe, erklärte Uni-Präsident Manfred Schmitt. Wobei – verlieren wird der Informatik-Standort Saarbrücken Wolfgang Wahlster dann doch nicht. Er wird dem DFKI als Chief Executive Advisor weiter angehören. Bei Fragen zur Künstlichen Intelligenz bleibt er ein begehrter Gesprächspartner.