1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Viele ältere Arbeitslose bekommen Dauer-Hartz-IV

Arbeitsmarkt : Viele ältere Arbeitslose bekommen Dauer-Hartz-IV

(vet) Trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt haben es ältere Langzeitarbeitslose immer noch besonders schwer, eine neue Beschäftigung zu finden. Ende 2016 waren fast zwei Drittel aller erwerbslosen Hartz-IV-Empfänger über 55 Jahre bereits vier Jahre und länger auf Grundsicherung angewiesen. Das geht aus einer aktuellen Datenübersicht der Bundesagentur für Arbeit hervor, die unserer Zeitung vorliegt.

Der Anteil dieser Gruppe an allen älteren Hartz-IV-Beziehern lag demnach im Dezember des vergangenen Jahres bei 63,8 Prozent. Dahinter stecken bundesweit 184 337 Personen – rund 45 000 mehr als noch Ende 2010. Über alle erwerbsfähigen Altersgruppen mit Anspruch auf Grundsicherung hinweg gerechnet, lag die Quote der arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger mit einem Leistungsbezug von mindestens vier Jahren dagegen nur bei 48 Prozent. Jüngere Langzeitarbeitslose haben demnach deutlich bessere Chancen, schneller eine neue Stelle zu finden als ältere.

„Bei den Arbeitgebern hat kein Umdenken stattgefunden“, kritisierte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linkspartei, Sabine Zimmermann. Ältere Erwerbslose erhielten viel zu selten die Möglichkeit, wieder im Arbeitsleben Fuß zu fassen. Anstatt die Beschäftigungssituation von Älteren schön zu reden, müsse die Bundesregierung dringend mehr für ältere Arbeitslose tun, forderte Zimmermann.