1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Verdi kritisiert Saar-LB-Besetzung

Saarbrücken : Verdi kritisiert Saar-LB-Besetzung

(red) Die Gewerkschaft Verdi kritisiert die Besetzung des Vorstandsvorsitzenden bei der Saar-LB durch einen externen Kandidaten. Das sei „unnötig und belastend für die anstehenden Umstrukturierungen der Bank“, teilte Verdi-Landesfachbereichsleiter Jürgen Grandjot gestern mit.


Die Saar-LB steht vor umfassenden Neustrukturierungen und soll durch Einsparungen sowie Stellenabbau für die Zukunft fit gemacht werden. „In dieser Situation ist die Entscheidung der Anteilseigner, den Vorsitz der Bank mit einem externen Bewerber zu besetzen, unverständlich. Für eine Bank dieser Größe sind drei Vorstandsmitglieder vollkommen ausreichend,“ sagt Grandjot.