Verbraucher-Warnung Darum sollten Rewe-Kunden diese Geflügel-Fleischwurst besser nicht essen

Köln/Saarbrücken · Rückruf bei Rewe: Darauf weist die Internet-Plattform Produktwarnung hin. Demnach warnt die Metzgerei Wilhelm Brandenburg vor dem Verzehr ihrer Geflügel-Fleischwurst. Was der Auslöser dafür ist.

Diese Fleischwurst sollte besser nicht gegessen werden. Darauf weist der Hersteller hin.

Diese Fleischwurst sollte besser nicht gegessen werden. Darauf weist der Hersteller hin.

Foto: Wilhelm Brandenburg GmbH & Co.

Wer dieses Produkt gekauft hat, sollte nicht gleich zubeißen. Denn was auf den ersten Blick appetitlich aussieht, könnte einem rasch den Appetit verderben – und sogar mächtig auf den Magen schlagen. So warnt die Großmetzgerei Wilhelm Brandenburg davor, Geflügel-Fleischwurst zu essen, die beim Lebensmittelhändler Rewe gekauft wurde. Der Vertrieb erreichte auch das Saarland.

Vor welchem Rewe-Produkt gewarnt wird

Konkret geht es um Delikatess-Geflügel-Fleischwurst zu 500 Gramm der Marke Ja, wie das Internetportal Produktwarnung informiert. Demnach warnt das Kölner unternehmen davor, die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 4. Juli 2024 zu verzehren.

Grund dafür soll ein Fehler bei der Herstellung sein. So sei die Ware bei der Produktion nicht ausreichend erhitzt worden. Das wiederum habe zur Folge, dass die Wurst ungewöhnlich weich sei. Statt bissfest wirke sie wie eine Paste.

Was das Lebensmittel ungenießbar macht

Doch neben dem ästhetischen Aspekt könnte es auch zu Gesundheitsproblemen kommen. Denn durch die mangelnde Hitze bei der Verarbeitung könne die Fleischwurst schneller schlecht werden, als auf der Packung angegeben. Klipp und klar: Das Produkt sei „nicht zum Verzehr geeignet“.

Die gleiche Geflügel-Wurst mit anderen Herstellungstagen sei indes nicht betroffen. Die entsprechende Mangelware habe der Betrieb bereits aus den Supermarkt-Regalen bei Rewe aussortieren lassen. Wer dennoch genau aus dieser beanstandeten Lieferung eine Fleischwurst gekauft hat, könne diese bei Rewe zurückgeben. Dafür benötige der Verbraucher keinen Kassenbon. Wilhelm Brandenburg gehört zur Rewe-Handelsgruppe.

Die konkreten Angaben zur betroffenen Wurst

Die Produktionsdetails im Überblick, wie vom Hersteller übermittelt:

  • Artikel: Ja-Delikatess-Geflügel-Fleischwurst
  • Inhalt: 500 Gramm
  • Mindesthaltbarkeit: 4. Juli 2024
  • Charge: 10722263
  • Uhrzeit: 8 bis 10 Uhr

Kundenkontakt zur OVO-Vertriebs-GmbH (zuständig für die Belieferung mit Lebensmitteln), E-Mail: ovo-vertriebs-gmbh-krisenhotline@rewe-group.com; Telefon: (069) 42 09 82 99 11, montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr.

(hgn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort