US-Börsenaufsicht verpasst Tesla-Chef Musk Twitter-Maulkorb

Zurückhaltungsgebot : Tesla-Chef Musk hat Twitter-Maulkorb

Tesla-Chef Elon Musk muss sich gemäß einer Einigung mit der US-Börsenaufsicht SEC auf deutlich mehr Einschränkungen in seinem Verhalten bei Twitter einstellen. Zu den Themen mit Zurückhaltungsgebot gehören Finanzen, Produktionsziele, Übernahmen und Fusionen.

In diesen Fällen soll sich Musk die Tweets vorab von einem in Wertpapierfragen erfahrenen Anwalt absegnen lassen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung