1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Umstrittene Arbeitszeitregelung bei Smart in Kraft getreten

Umstrittene Arbeitszeitregelung bei Smart in Kraft getreten

Seit dieser Woche arbeiten die Angestellten des Smart-Werkes im lothringischen Hambach zwei Stunden mehr in der Woche ohne finanziellen Ausgleich. Als Gegenleistung wird der Standort von Daimler bis 2020 gesichert.

Damit ist eine der umstrittensten Arbeitszeitregelungen Frankreichs in Kraft getreten. Vor einem Jahr hatten die Mitarbeiter mehrheitlich dafür gestimmt, dennoch hatten zwei Gewerkschaften ihr Veto eingelegt. Um dies zu umgehen, hatte die Geschäftsführung angekündigt, mit jedem Einzelnen einen Zusatzvertrag mit dieser Klausel zu vereinbaren. Mehr als 95 Prozent der Mitarbeiter haben einen solchen Vertrag unterschrieben. In Hambach beschäftigt der Autohersteller rund 800 Mitarbeiter.