Thyssen-Krupp verkauft Stahlwerk

Thyssen-Krupp verkauft Stahlwerk

(dpa) Der Industriekonzern Thyssen-Krupp veräußert sein verlustreiches brasilianisches Stahlwerk CSA an das Stahlunternehmen Ternium mit Sitz in Luxemburg. Der Kaufpreis betrage 1,5 Milliarden Euro, teilte Thyssen-Krupp mit. Damit zieht der Konzern einen Schlussstrich unter die verlustreiche Stahl-Expansion nach Amerika. Konzernchef Heinrich Hiesinger bezifferte das durch die Fehlinvestition insgesamt entstandene Minus auf rund acht Milliarden Euro. Thyssen-Krupp müsse nun noch eine Wertberichtigung von 900 Millionen Euro vornehmen, hieß es. Die Wettbewerbsbehörden müssen den Verkauf noch genehmigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung