Peking Siemens-Chef lobt China

Peking · () Siemens-Chef Joe Kaeser hat die Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. „Die richtige Antwort auf mangelnde Wettbewerbsfähigkeit ist Innovation und Produktivität und keine Zölle und Tweets“, sagte der Manager vor Wirtschaftsvertretern auf einem Siemens-Forum zu Chinas „Neuer Seidenstraße“.

Dahinter steckt ein großes Infrastrukturprojekt, in dessen Zuge neue Handelskorridore nach Europa und Afrika entstehen sollen. Das Projekt habe das Potenzial, zur neuen „Welthandelsordnung für freien und fairen Handel made by China“ zu werden. Siemens habe Kooperationen vereinbart, um vom „größten Infrastrukturprojekt aller Zeiten“ zu profitieren. Kaeser begrüßte Chinas Engagement, sich weiter zu öffnen und den uneingeschränkten Freihandel zu fördern.