1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Schwacher Börsenstart: Ubers Debüt an der Börse floppt

Handelsstart : Ubers Debüt an der New Yorker Börse floppt

Der US-Fahrdienstvermittler Uber ist bei der größten Börsenpremiere seit Jahren auf schwache Nachfrage von Anlegern gestoßen. Der erste Kurs der unter dem Tickerkürzel „UBER“ gelisteten Papiere lag am Freitag bei 42 Dollar – knapp sieben Prozent unter dem Ausgabepreis von 45 Dollar.

Das kalifornische Unternehmen hatte beim Börsengang rund 8,1 Milliarden Dollar (7,2 Milliarden Euro) eingesammelt, seine Aktien aber nicht so erfolgreich wie erhofft platzieren können.