Schlechte Sicherheitsvorkehrungen: British Airways muss Millionen zahlen

Nach Hackerangriff : Millionenstrafe gegen British Airways verhängt

Die britische Datenschutzbehörde hat eine Rekord­strafe von 183 Millionen Pfund (204 Millionen Euro) gegen die Fluggesellschaft British Airways verhängt. Sie reagierte damit auf einen von BA im September enthüllten Vorfall, bei dem Hacker eine halbe Million Kunden der Fluggesellschaft auf eine gefälschte Webseite umgeleitet und dort Kreditkartendetails und andere private Daten abgegriffen hatten.

Die Datenschutzbeauftragte Elizabeth Denham erklärte am Montag: „Das Gesetz ist klar: Wenn Ihnen persönliche Daten anvertraut werden, müssen Sie sich auch darum kümmern.“

Die Strafe sei die höchste wegen eines Datenschutzverstoßes jemals verhängte und entspreche 1,5 Prozent des Jahresumsatzes, sagte Denham. BA habe „schlechte Sicherheitsvorkehrungen“ gehabt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung