Salvini lehnt Änderungen am Haushalt Italiens ab

Streit um Italiens Etat : Italien lehnt Änderungen an Haushaltsplan ab

Die italienische Regierung will trotz der Zurückweisung ihrer Haushaltspläne keine Änderungen daran vornehmen. „Es ändert sich nichts, die Herren der Spekulation mögen abtreten, es gibt keinen Weg zurück“, sagte gestern Vize-Premier Matteo Salvini bei einem Besuch in Bukarest laut Nachrichtenagentur Ansa  Die EU-Kommission würde nicht eine Regierung, „sondern ein Volk attackieren“.

Man werde den Italienern „keinen einzigen Cent“ aus den Taschen nehmen. Die EU-Kommission hatte gestern in einem historisch einmaligen Vorgang die Haushaltspläne Italiens für das kommende Jahr zurückgewiesen. Streitpunkt ist die geplante hohe Neuverschuldung Italiens. Die Regierung in Rom muss laut EU innerhalb von drei Wochen einen neuen Entwurf einreichen.