1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Saarland soll für Elektrifizierung von Bahnstrecken Förderpogramm des Bundes nutzen.

Grüne: Saarland verschläft Chancen : Saar-Grüne fordern Elektrifizierung von Bahnstrecken

Der saarländische Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel wirft Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger vor, Zukunftsinvestitionen in das Schienennetz der Region zu verspielen.

So existiere beim Bund ein Förderprogramm „Elektrische Güterbahn“. Die Ministerin habe keine Maßnahme zur Elektrifizierung von Bahnstrecken im Saarland angemeldet. Der Bund übernehme sogar komplett die Baukosten. Tressel weiter: „Auch weit einhundert Jahre nach ihrem Bau sind weder die Iltalbahn, noch die Würzbachtal- oder die Niedtalbahn elektrifiziert. Somit ist ein durchgängiger Güterverkehr fast genauso unmöglich wie ein betrieblich kostengünstiger Personenverkehr mit Elektrofahrzeugen“, so Tressel.

Das Saar-Wirtschaftsministerium widerspricht. Förderchancen würden selbstverständlich genutzt. Allerdings habe das Saarland schon einen sehr hohen Elektrifizierungsgrad von fast 80 Prozent. Das Programm fördere Lückenschlüsse bei Elektrischen Güterbahnen. Dies gelte für Umleitungen von Güterzügen wegen Störungen auf Hauptstrecken. „Im Saarland gibt es dafür keinen Anwendungsfall“, so das Ministerium.