Auftragsboom: Saarländische Bauwirtschaft wächst kräftig

Auftragsboom : Saarländische Bauwirtschaft wächst kräftig

Der saarländischen Bauwirtschaft geht es so gut wie schon lange nicht mehr. Der Umsatz der Baufirmen stieg in den ersten fünf Monaten des Jahres 2018 auf 330 Millionen Euro. Das sind 17,1 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Dies teilte das Statistische Amt Saarland mit. „Während im Hochbau die Umsätze um 12,8 Prozent auf 175 Millionen Euro anzogen, verbesserte sich das Tiefbaugeschäft um 22,3 Prozent auf 156 Millionen Euro“, so die Statistiker.

Der so genannte gewerbliche Bau mit anderen Unternehmen erzielte einen Umsatz von 135 Millionen Euro (plus 9,6 Prozent). Im Wohnungsbau liefen die Geschäfte nach Angaben des Landesamts ebenfalls besser als im vergangenen Frühjahr. Mit 53 Mio. Euro wurde ein Umsatzplus von 30,3 Prozent erzielt.

Auch der Bund, das Land sowie die Städte und Gemeinden hatten in diesem Frühjahr größeren Bedarf nach Bauleistungen. Dort wurden in den ersten fünf Monaten Lieferungen und Leistungen im Umfang von 142 Millionen Euro abgerechnet. Das waren 20,4 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

An Aufträgen gingen von Januar bis Mai 489 Millionen Euro bei den Baufirmen ein, was einem Plus von 53 Prozent entspricht. Hier sei es aber wegen einiger Großaufträge zu statistischen Verzerrungen gekommen. Im Tiefbau blieben die Bestellungen dagegen mit 172 Millionen Euro  um 2,7 Prozent unter dem Auftragsvolumen des Vorjahres.

Mehr von Saarbrücker Zeitung