1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Saar-Volksbanken auf Wachstumskurs

Saar-Volksbanken auf Wachstumskurs

Die acht saarländischen Volksbanken haben ihr Kreditgeschäft im ersten Halbjahr um 3,5 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro ausgebaut. Das teilte Hans-Joachim Meyer, Vorsitzender des Bezirkstages der Volksbanken im Saarland, am Rande des Wirtschaftsforums der Genossenschaftsbanken des Landes in Völklingen mit, das sich mit Datensicherheit befasste.

Das gewerbliche Kreditgeschäft sei "aufgrund der sehr engen Verzahnung zum Mittelstand " überproportional um 4,9 Prozent gewachsen, so Meyer. Die Einlagen verharren bei rund sechs Milliarden Euro. Rechne man das Vermittlungsgeschäft mit den Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe (Bausparkasse Schwäbisch Hall, R+V Versicherung, Fondsgesellschaft Union Investment und DZ Bank) hinzu, sei das Kundenvolumen gewachsen. Für das gesamte Jahr erwarten die saarländischen Volksbanken ein "zufriedenstellendes Ergebnis". Und das, obwohl der Margen- und Kostendruck aufgrund der Niedrigzinsphase und der regulatorischen Anforderungen zugenommen habe.

Die Saar-Volksbanken beschäftigen derzeit mehr als 2000 Mitarbeiter und haben 214 000 Mitglieder, die Genossenschaftsanteile halten.