Saar-Stahlarbeiter erhöhen Druck auf Brüssel

Saar-Stahlarbeiter erhöhen Druck auf Brüssel

(ts) Mit einem Auto-Korso zum Saar-Landtag am kommenden Montag erhöhen die Stahlarbeiter von Saarstahl und der Dillinger Hütte ihren Druck auf die Brüsseler EU-Kommision. Sie wollen Nachteile im Emisionshandel zu Lasten der deutschen Stahlindustrie verhindern. Derr Autokorso startet um 13.30 Uhr am Torhaus 10 der Saarstahl AG und fährt über die B 51 zum Landtag, wo er um 16 Uhr erwartet wird. Die Stahlarbeiter mit den Konzernbetriebsratsvorsitzenden der Saar-Hütten an der Spitze überreichen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) und Ministerpräsdidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) einen Brief, der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie die Entscheidungsträger in Brüssel zu einer gerechten Industriepolitik auffordert, die Arbeitsplätze sichert. Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung