1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Saar-Industrie hat mehr zu tun

Deutlich mehr Aufträge : Saar-Industrie hat mehr zu tun

Die saarländische Stahl- und Metallindustrie verbucht deutlich mehr Aufträge.

In der saarländischen Industrie läuft es wieder besser. In den ersten drei Monaten des Jahres legte der Wert der Aufträge im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um 5,4 Prozent zu. Die Umsätze stiegen um 7,1 Prozent auf 7,3 Milliarden Euro, wie das Statistische Amt des Saarlandes mitteilte. "In der saarländischen Industrie sind die Konjunkturampeln zu Jahresbeginn von Gelb auf Grün gesprungen", sagte Heino Klingen, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes.

Besonders kräftig ging es in der Stahl- und Metallindustrie aufwärts. Die Bestellungen nahmen den Statistikern zufolge in der klassischen Stahlindustrie um fast ein Viertel (24 Prozent) zu. Die Nachfrage aus dem Ausland stieg demnach sogar um fast 40 Prozent. Der saarländische Maschinenbau verbuchte ein Auftragsplus von 4,3 Prozent. Die Betriebe profitierten ebenfalls stark von einer um 14,5 Prozent höheren Auslandsnachfrage.

In der Auto- und Autozulieferindustrie lief es dagegen nicht so gut. Die Auftragseingänge blieben nach Angaben des Statistischen Amtes um 4,5 Prozent unter den Vorjahreswerten. "Hier macht sich auch die Diskussion um den Diesel negativ bemerkbar", erläuterte Klingen.