1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Saar-Familienunternehmer fordern Investitionen in Verkehrsinfrastruktur

Konjunktur : Familienunternehmer im Saarland fordern Investitionen

Die saarländischen Familienunternehmen drängen auf bessere Standortbedingungen für die Betriebe. „Damit die saarländischen Unternehmen 2019 ihre Wirtschaftskraft halten können, muss die Landesregierung weiter an den Standortbedingungen arbeiten“, sagte Wolfgang Herges, Vorstandmitglied des Verbands Die Familienunternehmer im Saarland.

Wichtig seien dafür „gezielte Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur und die frühkindliche Bildung“, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.  Bundesweit geht zwar Mehrheit der Familienunternehmer mit Optimismus in das neue Jahr. 61 Prozent rechnen einer Umfrage zufolge mit einer Ausweitung ihres Geschäfts. Sorgen macht 72 Prozent aber der Fachkräftemangel, und 67 Prozent beklagen eine „Verkrustung des Arbeitsrechts“.