Regierung kann Stahlhersteller British Steel nicht retten.

Insolvenz bei Stahlkonzern : British Steel steht vor dem Aus

Der zweitgrößte britische Stahlproduzent British Steel ist pleite und soll abgewickelt werden: Die britische Justiz ordnete gestern die Zwangsauflösung des Unternehmens an, nachdem zuvor Verhandlungen zur Rettung des Unternehmens gescheitert waren.

British Steel muss nunmehr all seine Vermögenswerte verkaufen, damit Schulden beglichen und bis zur kompletten Abwicklung die Angestellten bezahlt werden können.

5000 Jobs gehen verloren, außerdem sind 20 000 Stellen durch die Lieferkette mit British Steel verbunden. Der britische Wirtschaftsminister Greg Clark sagte, die Regierung habe „unermüdlich“ mit British Steel, den Eigentümern und Kreditgebern Lösungen gesucht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung