1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Razzia in vier Bundesländern wegen umstrittenen Cum-Ex-Geschäften

Cum-Ex-Geschäfte : Razzia in vier Bundesländern

Großrazzia im Steuerskandal um umstrittene Aktiengeschäfte: Unter Federführung der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt haben Steuerfahnder und Staatsanwälte 19 Wohnungen und Geschäftsräume in mehreren Bundesländern durchsucht.

Die Ermittlungen richten sich gegen sechs Männer und eine Frau im Alter zwischen 46 bis 55 Jahren. Der Steuerschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf zusammengerechnet etwa 51 Millionen Euro.

(dpa)