PC-Konzern HP lehnt Übernahmeangebot von Druckerspezialist Xerox ab

33 Milliarden Dollar wohl zu wenig : PC-Riese HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

Der PC-Konzern HP hat das Übernahmeangebot des Kopierer- und Druckerspezialisten Xerox abgelehnt – lässt aber die Tür für einen Deal offen. Der HP-Verwaltungsrat sei zu dem Schluss gekommen, dass die Offerte den Wert von HP nicht ausreichend widerspiegele und nicht im besten Interesse der HP-Aktionäre sei, teilte HP am Sonntag mit.

Allerdings bleibe HP offen für Gespräche über einen Zusammenschluss. Zuletzt war in Medien von einer fast 33 Milliarden Dollar (30 Milliarden Euro) schweren Offerte die Rede. Xerox bot demnach pro HP-Aktie 17 Dollar plus jeweils 0,137 eigene Anteilsscheine – was einem Gesamtgebot von rund 22 Dollar entsprechen soll. Zum US-Handelsschluss am Freitag lag der HP-Kurs bei gut 20 Dollar.