Niederlage für Nahles: Befristete Teilzeit vom Tisch

Niederlage für Nahles: Befristete Teilzeit vom Tisch

(epd). Das von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) geforderte Gesetz zur befristeten Teilzeit wird es in dieser Wahlperiode wohl nicht mehr geben. "Das Kanzleramt hat mir mitgeteilt, dass eine Kabinettsbefassung nicht mehr vorgesehen ist", erklärte Nahles gestern in Berlin.

Das Gesetz sollte ein Recht auf befristete Teilzeit festschreiben, um die sogenannte Teilzeitfalle abzuschaffen, in der vor allem Frauen gefangen sind. Sie haben keinen Anspruch auf Rückkehr zu ihrer früheren Arbeitszeit, wenn sie etwa nach der Elternzeit verkürzt gearbeitet haben. Das Rückkehrrecht ist Bestandteil des Koalitionsvertrags zwischen Union und SPD. Nahles warf der Union vor, diese Absprachen zu brechen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung