München-Verbindung schließt Saarbrücken an großes Drehkreuz an

Meinung : Verbindung mit Potenzial

Saarbrücken ist endlich wieder etwas näher an die Welt gerückt. Die neue Anbindung an das Drehkreuz München mit der Regionalfluggesellschaft hat großes Potenzial für das zuletzt verkehrstechnisch gebeutelte Saarland. Vorausgesetzt, BMI kann die Verbindung Saarbrücken-München tatsächlich an das Flugangebot des Kooperationspartners Lufthansa andocken. Dann kommen Fluggäste nämlich nicht nur nach Bayern sondern mit Anschlussflügen in die ganze Welt.

Doch auch so ist es zu begrüßen, dass Saarbrücken nach fast fünf Jahren endlich wieder eine Verbindung nach München bekommt. Die Saar-Wirtschaft hat die schon seit mehreren Jahren angemahnt. Damit hat der Saar-Flughafen endlich eine Lücke geschlossen, die durch den Wegfall von OLT entstanden ist.

Als nächste Baustelle gilt es, die Berlin-Strecke zu stabilisieren. Es kann letztlich nicht sein, dass jeder Flug von und nach Berlin zu einem Glücksspiel wird. Was Air Berlin an Leistung abliefert, ist schädlich für den Standort Saarland. Auch hier ist es sinnvoll, sich bereits jetzt nach Alternativen umzusehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung