1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Milch nach Reinheitsgebot: Molkerei reduziert Gentechnik

Milch nach Reinheitsgebot : Molkerei reduziert Gentechnik

Deutschlands größte Genossenschaftsmolkerei, das Deutsche Milchkontor (DMK), hat den Anteil an gentechnikfreier Milch erheblich ausgeweitet. Mit 2,3 Milliarden Kilo Milch ohne Gentechnik im einem Jahr sei die DMK Group der größte Anbieter gentechnikfreier Milchprodukte in Deutschland und Europa geworden, sagte Molkereichef Chef Ingo Müller. Bei der Bezeichnung gentechnikfreie Milch geht es um Futtermittel für Milchkühe, die gentechnisch veränderte Bestandteile enthalten können. Bei der gentechnikfreien Milch wird ausgeschlossen, dass die Kühe solches Futter bekommen haben. Die meisten Molkereien zahlen ihren Landwirten dafür einen Zuschlag.

Die DMK-Bauern bekommen aktuell einen Bonus von 0,9 Cent pro Liter gentechnikfreier Milch. Der Milchpreis liegt zurzeit bei 35 Cent pro Liter. Jährlich verarbeitet die Molkerei 7,3 Milliarden Kilogramm Milch, die von 7600 Milcherzeugern bereit gestellt wird.

Der Molkerei-Chef kündigte zusätzlich in der „Welt“ an, dass die Verbraucher bald mit sinkenden Preisen rechnen können. Der Butterpreis sei zuletzt im Großhandel deutlich unter Druck geraten. „Mit etwas Verzögerung wird das auch im Kühlregal von Supermärkten und Discountern und damit beim Verbraucher ankommen“, sagte Müller.

(dpa)