Merck macht Angebot zur feindlichen Übernahme von Versum

Angebot für US-Konzern Versum : Merck macht Milliarden-Angebot

Der Pharma- und Chemiekonzern Merck macht Ernst mit seinen Plänen für eine Übernahme des US-Konzerns Versum. Die Darmstädter haben nun offiziell ein feindliches Kauf-Angebot für den Halbleiterzulieferer vorgelegt.

Die Offerte entspreche einem Unternehmenswert von sechs Milliarden Dollar (rund 5,3 Miliarden Euro), teilte Merck mit. Die Darmstädter grätschen mitten in eine schon vereinbarten Fusion: Das Versum-Management hatte sich im Januar mit dem US-Chemiekonzern Entegris auf eine rund vier Milliarden Dollar schwere Übernahme geeinigt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung