1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Mercedes-Händler hat Interesse an Messegelände

Mercedes-Händler hat Interesse an Messegelände

Die Torpedo-Gruppe, die im vergangenen Jahr die sechs Mercedes-Konzern-Standorte im Saarland übernommen hat, könnte künftig ans Messegelände ziehen. Entsprechende Informationen aus dem Saarbrücker Stadtrat bestätigte Christian Ritter, der gemeinsamt mit seinem Bruder Maximilian und seinem Vater Peter das Unternehmen führt. Das Messegelände sei für einen großen Autohändler durchaus interessant - schon wegen der offenen Seite zur Autobahn hin.

Zu den Verhandlungen mit der Stadt könne er nichts sagen, das sei ein schwebendes Verfahren. Auch nicht, ob und wann es einen Abschluss gibt. "Das ist alles völlig offen", sagt Ritter. Allerdings bestehe für die Torpedo-Gruppe keinerlei Druck. Auch im Gewerbegebiet Süd sei das Unternehmen in der Mercedes-Niederlassung grundsätzlich gut aufgehoben. "Wir haben einen Betrieb, der läuft ordentlich", sagt Ritter.

Mit dem Auslaufen des Messebetriebs auf dem Gelände der Saarmesse am Schanzenberg sucht die Stadt nach einer neuen Nutzung als Gewerbegebiet. Am Mittwoch steht der Bebauungsplan auf der Tagesordnung des Saarbrücker Stadtrates.