Video

Mega-Streik: Gewerkschaft will Bahnverkehr für 50 Stunden lahmlegen

50 Stunden - so lange will die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft den Bahnverkehr ab Sonntagabend lahmlegen. Von 22.00 Uhr bis Dienstagnacht um 24.00 Uhr soll im Fern-, Regional- und Güterverkehr auf der Schiene nichts mehr gehen, wie die EVG mitteilt. Mit dem bundesweiten Warnstreik will die Gewerkschaft den Druck auf die Arbeitgeberseite im laufenden Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn und 50 weiteren Bahnbetrieben erhöhen. Da sich an den Verhandlungstischen nur wenig bewege, werde jetzt noch einmal gestreikt, teilt die EVG mit. „Insgesamt streiken wir 50 Stunden und erhöhen damit den Druck deutlich, weil uns die Arbeitgeber keine andere Wahl lassen“, heißt es von Verhandlungsführer Kristian Loroch. Die Tarifverhandlungen im Bahnsektor laufen seit Ende Februar. Es ist der dritte bundesweite Warnstreik, zu dem die EVG seither aufruft.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort