Wirecard-Skandal Betrogene Aktionäre müssen Zeche zahlen

Egal, wer für die betrügerischen Machenschaften bei Wirecard verantwortlich ist. Die Zeche dafür müssen am Ende diejenigen zahlen, die sich Aktien des einstigen Dax-Vorzeigekonzerns gekauft haben.

 Manuel Görtz

Manuel Görtz

Foto: Robby Lorenz

Allein gestern mussten sie knapp 40 Prozent Kursverluste verkraften. Da ist es nur ein geringer Trost, wenn sich die Finanzaufsicht Bafin jetzt in Selbstkritik übt. Bereits vor einem Jahr hatten britische Medien über vermeintliche Kursmanipulationen berichtet. Da hätten bei der Finanzaufsicht die Alarmglocken schrillen müssen. Bleibt nur zu hoffen, dass es wenigstens der Staatsanwaltschaft gelingt, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Aber auch dann werden die Anleger wohl auf ihrem Schaden sitzen bleiben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort