Kommentar zu Wasserstoff-Explosion

Kommentar : Eine neue Technik birgt immer auch Risiken

Bei der Suche nach neuen Formen der Mobilität wird es unweigerlich immer wieder zu Rückschlägen kommen. Brennende Akkus in Tesla-Autos sind dafür ebenso ein Beleg wie aktuell die Explosion in Norwegen.

Sie zeigen, dass die neuen Antriebe eben auch mit Risiken behaftet sind, die es erst zu beherrschen gilt. Das darf aber kein Grund sein, eine Technik jetzt gleich wieder über Bord zu werfen, sondern die Ursachen für das Unglück zu untersuchen.

Unbenommen bleibt, dass es sinnvoll ist, bei der Suche nach neuen Antrieben technologieoffen unterschiedlichste Konzepte zu probieren. Auch die Brennstoffzelle gehört dazu. Klar ist hier aber auch, dass die Explosionsgefahr ein hohes Risiko ist. Letztlich müssen hier Sicherheitslücken ausgeschlossen sein. Deshalb ist es auch gut, dass die Tankstellen vorerst geschlossen bleiben und die ersten Nutzer dieser Autos Leihfahrzeuge bekommen. Diese Maßnahme schafft Vertrauen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung