1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Kein Vergleich im Fischzucht-Streit

Kein Vergleich im Fischzucht-Streit

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Völklingen hat den vor drei Wochen geschlossenen Vergleich mit Ex-Geschäftsführer Jochen Dahm gekippt. Dahm war nach dem Desaster bei der Völklinger Meeresfischzucht mehrfach von den Stadtwerken gekündigt worden. Vor Gericht hatten sich die Anwälte beider Seiten geeinigt, Dahms Vertrag zum 31. Mai 2015 zu beenden und ihm den Anspruch auf betriebliche Altersversorgung zu gewähren. Schadenersatzansprüche gegen Dahm in Millionenhöhe waren von dem Vergleich nicht berührt.

Der Vergleich musste allerdings noch vom Aufsichtsrat genehmigt werden. Und der sprach sich gegen den "goldenen Handschlag" für Dahm aus. "Aufgrund der Empfehlung der Geschäftsführung hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke Völklingen Holding einstimmig beschlossen, den Vergleichsvorschlag zu widerrufen", gab Oberbürgermeister Klaus Lorig bekannt.