IWF senkt Konjunkturprognose

Währungsfonds : IWF senkt Prognose erneut

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat unter anderem wegen des anhaltenden Handelskriegs zwischen den USA und China seine Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft leicht nach unten korrigiert.

Das Plus in diesem Jahr wird nur noch bei 3,2 Prozent liegen, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten aktualisierten Prognose des Fonds hervorgeht.

Der IWF musste seine Vorhersage damit in diesem Jahr zum dritten Mal leicht senken. Im April hatte der Fonds noch ein Wachstum von 3,3 Prozent vorausgesagt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung