1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

IG Metall bemängelt Ausstattung in Saar-Berufsschulen

IG Metall bemängelt Ausstattung in Saar-Berufsschulen

Die saarländischen Berufsschulen erhalten zu wenig Aufmerksamkeit von Politik und Öffentlichkeit. Das jedenfalls meint die IG Metall Jugend im Saarland und bat deshalb am Montag zu einem "Bildungsgipfel " in der Kulturhalle Wehrden zu diesem Thema, an dem auch Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD ) teilnahm.

Die jungen Gewerkschafter hatten verschiedene Mängel ausgemacht, die fehlende inhaltliche Abstimmung zwischen Schule und Betrieb etwa. Zum Beispiel wenn in der Schule "Feilen" auf dem Lehrplan steht, im Betrieb zu dem Zeitpunkt aber mit CNC-Maschinen gearbeitet wird. In dem Punkt stimmte Commerçon den Gewerkschaftern auch zu, bei deren Kritik zu mangelnder Personal- und Raumausstattung in den Berufsschulen aber verwies der Minister einerseits auf die kürzlich erst zusätzlich eingestellten Lehrer, andererseits auf die Schuldenbremse. Letztere griff er bei der Gelegenheit auch noch einmal an und forderte deren Öffnung für Bildung und Infrastruktur.