Eilverfahren gegen Kredit: Germania klagt gegen Staatshilfe für Air Berlin

Eilverfahren gegen Kredit : Germania klagt gegen Staatshilfe für Air Berlin

Der Widerstand gegen die Staatshilfe für die insolvente Air Berlin wächst. Nach den Kartellbeschwerden des Konkurrenten Ryanair geht nun auch die Fluggesellschaft Germania gegen den 150-Millionen-Euro Kredit der Bundesregierung vor.

Germania will diese Hilfe per Eilverfahren vorerst stoppen, wie das Berliner Landgericht mitteilte. Der Kredit durch die staatliche KfW-Bank soll sicherstellen, dass Air Berlin während der Verkaufsverhandlungen trotz Insolvenz weiterfliegen kann. Germania will dies verhindern, solange die EU-Kommission die Hilfe nicht genehmigt. Die Fluggesellschaft wirft dem Bund vor, die Lufthansa einseitig zu bevorzugen. Darüber soll am 15. September verhandelt werden. Air Berlin drückt beim Verkauf vom Unternehmensteilen aufs Tempo: Bis zum 15. September ist Zeit für Angebote. Unterdessen stutzt die Airline ihr Langstrecken-Angebot. So fallen demnächst Verbindungen von Berlin nach Abu Dhabi, Chicago und San Francisco weg. Auch Düsseldorf-Boston wird gestrichen. Berlin hat dann nur noch zwei Langstrecken, Düsseldorf behält zwölf.