1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Pharma : Finanzinvestoren übernehmen Stada

() Die monatelange Übernahmeschlacht um den Pharmakonzern Stada ist entschieden. Die Finanzinvestoren Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre für ihr milliardenschweres verbessertes Angebot erhalten. „Wir sind froh, dass die Frage der zukünftigen Eigentümerstruktur nun geklärt ist“, sagte Stada-Chef Engelbert Willink. Alle kartellrechtlichen Freigaben seien erfolgt. Der Hersteller von Nachahmermedikamenten und rezeptfreien Markenprodukten wie Grippostad könne sich nun wieder auf das operative Geschäft konzentrieren. An der Börse kam die Nachricht gut an: Stada-Aktien schossen am Mittag um mehr als elf Prozent auf über 71 Euro nach oben.

Die Finanzinvestoren Bain und Cinven haben ein Angebot in Höhe von 5,3 Milliarden Euro für Stada abgegeben. Das ist die Übernahme einer der größten Firmenverkäufe eines deutschen Unternehmens an Finanzinvestoren. Arbeitnehmervertreter hatten den Verkauf kritisch gesehen. Sie befürchteten einen Abbau bei den rund 10 800 Jobs bei Stada.

(dpa)