1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Gegen den Trend – Zahl der Konditoreien wächst

Wegen des gestiegenen Wohlstands : Gegen den Trend – Zahl der Konditoreien wächst

Konditoreien stemmen sich erfolgreich gegen den negativen Trend in Teilen des deutschen Lebensmittelhandwerks. Während es immer weniger handwerkliche Bäckereien und Fleischerbetriebe gibt, wächst die Zahl der Konditoreien seit Jahren leicht.

„Wir profitieren vom gestiegenen Wohlstand. Die Menschen sind eher gewillt, für schöne Dinge Geld auszugeben“, sagte der Präsident des Deutschen Konditorenbundes (DKB), Gerhard Schenk. „Wir verkaufen den kleinen Luxus.“

Hinzu kommt: „Als Konditor kann man sich mit relativ geringen Finanzmitteln selbstständig machen, wenn man sich spezialisiert und zum Beispiel ausschließlich Pralinen oder Hochzeitstorten herstellt“, erläuterte Schenk. Anders als Bäckereien oder Fleischerbetriebe litten Konditoren auch nicht so stark unter dem Verdrängungswettbewerb durch große Ketten oder Discounter. „In unserer Branche dominieren kleine und Kleinstbetriebe.“

Nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gab es im vergangenen Jahr 3184 Konditoreien in Deutschland. Zehn Jahre zuvor waren nur 3018 Betriebe in der Handwerksrolle registriert. Der Umsatz der Branche mit mehr als 70 000 Beschäftigten stieg im vergangenen Jahr dem DKB zufolge im Vergleich zum Vorjahr um 1,24 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro.