Gebrauchtwagenmarkt: Gebrauchte Diesel gehen ins Ausland

Gebrauchtwagenmarkt : Gebrauchte Diesel gehen ins Ausland

Seit sich gebrauchte Diesel-Autos in Deutschland nur noch schwer verkaufen lassen, werden sie verstärkt ins europäische Ausland exportiert. Einer Studie der Hochschule Würzburg-Schweinfurt zufolge ist die Ausfuhr gebrauchter Diesel im vorigen Jahr um 20,5 Prozent auf knapp 240 000 Autos gestiegen.

Die meisten Wagen gingen nach Italien (22 045), Österreich (21 307) und Frankreich (16 527). In Deutschland sind die Preise für ältere Diesel nach dem Abgas-Skandal eingebrochen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung