Für alle Fernstrecken: Bahn will Züge nur noch mit Fahrrad-Stellplatz bestelllen

Für alle Fernstrecken : Bahn will Züge nur noch mit Fahrrad-Stellplatz bestelllen

Bahnkunden sollen es künftig leichter haben, ihr Rad mit auf Dienstreise oder in den Urlaub zu nehmen. 2025 sollen auch auf allen Fernstrecken Fahrradstellplätze verfügbar sein, wenn auch noch nicht in jedem Zug.

Ziel seien Mitnahmemöglichkeiten in 60 Prozent des Fernverkehrsangebots, teilte das Bundesverkehrsministerium mit. Heute liegt der Anteil bei 47 Prozent. Künftig werde die Bahn nur noch Personenzüge mit Radstellplätzen bestellen, antwortete das Ministerium auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Stefan Gelbhaar.

Denn während es in Regionalzügen Standard ist, gibt es bislang nur in einem Teil der Fernzüge Platz für Fahrräder: in den rund 180 Intercity-Zügen sowie in 59 ICE-T-Zügen, wo sie nachgerüstet wurden. In ICE der Baureihen 1 bis 3 können Reisende kein Rad mitnehmen. Diese werden auch nicht umgerüstet – zu großer Aufwand. Dagegen hat der neue ICE 4 ein Fahrradabteil. 39 dieser Züge hat die Bahn schon im Bestand, bis 2023 folgen weitere 80.

Mehr von Saarbrücker Zeitung