1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Fresenius kauft für 5,76 Milliarden Euro spanische Kliniken

Fresenius kauft für 5,76 Milliarden Euro spanische Kliniken

Mit der größten Übernahme seiner Firmengeschichte wird der Medizinkonzern Fresenius nun auch in Spanien zum Klinikbetreiber. Für 5,76 Milliarden Euro kauft das Unternehmen aus Bad Homburg den spanischen Krankenhauskonzern Quirónsalud mit 43 Kliniken und 35 000 Mitarbeitern, wie Fresenius mitteilte.

Quirón salud ist die größte private Klinikkette in Europa außerhalb Deutschlands. Gut zwei Monate nach Amtsantritt setzt der neue Vorstandsvorsitzende Stephan Sturm damit das erste große Ausrufezeichen. Er hatte im Juli die Nachfolge von Ulf Schneider übernommen, der zum Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé gewechselt war.