1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Finanzdienstleister DVAG übernimmt auch im Saarland Generali-Vertrieb

Versicherungen und Geldanlagen : Finanzdienstleister DVAG an der Saar stark gewachsen

Der Finanzdienstleister Deutsche Vermögensberatung (DVAG) ist vergangenes Jahr im Saarland stark gewachsen. Künftig arbeiten an der Saar 350 Frauen und Männer hauptberuflich für die DVAG, 2017 waren es rund 200. Die Anzahl der Kunden ist von 90 000 auf 160 000 angestiegen.

Diese Zahlen nannte der Chefvolkswirt der DVAG, Ralf-Joachim Götz, unserer Zeitung. Grund ist, dass die Vertriebsleute des Versicherungskonzerns Generali im vergangenen Jahr komplett zur DVAG gewechselt sind. „Jeder sechste Saarländer ist inzwischen Kunde der DVAG“, bilanziert Götz. „Damit ist das Saarland das stärkste Land in unserer Kundenbetreuung.“ Das schlägt sich auch im Umsatz nieder, der im vergangenen Jahr gegenüber 2017 von 19 auf 30 Millionen Euro gestiegen ist.

Der Immobilienerwerb und die Altersversorgung sind Götz zufolge die wichtigsten Themen in der Anlageberatung. Nach wie vor würden die Kunden Baudarlehen stark nachfragen. Bei der Altersversorgung „geht der Trend zur fondsgebundenen Lebensversicherung, auch in Kombination mit einer Riesterrente. Zu „riestern“ sei nach wie vor attraktiv, meint Götz. Zum einen habe sich die staatliche Grundzulage von 154 auf 175 Euro erhöht. Zu anderen könne ein bedürftiger Rentner, der von Grundsicherung lebt, bis zu 202 Euro behalten, ohne dass dieser Betrag mit der Grundsicherung verrechnet wird.