1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

EU verdonnert Google abermals zu Milliarden-Strafe

Mega-Bußgeld : EU verdonnert Google abermals zu Milliarden-Strafe

Die EU-Kommission hat erneut ein hohes Bußgeld gegen Google verhängt. Der US-Internetkonzern solle wegen eines Wettbewerbsverstoßes auf dem Markt für Online-Werbung 1,49 Milliarden Euro zahlen, hieß es.

Google habe seine marktbeherrschende Stellung durch „restriktive Klauseln in Verträgen mit Websites Dritter“ zulasten von Konkurrenten missbraucht. Konkret geht es um den Dienst „Ad Sense“. Es ist die dritte hohe Strafe der EU-Wettbewerbshüter gegen Google. Im vergangenen Jahr hatte die Kommission den Konzern zu einer Buße von 4,34 Milliarden Euro verdonnert. Dabei ging es um Wettbewerbsverstöße beim Smartphone-System Android. 2017 gab es wegen der Bevorzugung des eigenen Preisvergleichsdienstes eine Strafe von 2,42 Milliarden Euro.