EU genehmigt Rettung der Krisenbank Monte dei Paschi

EU genehmigt Rettung der Krisenbank Monte dei Paschi

Der italienische Staat darf der Krisenbank Monte dei Paschi di Siena mit Milliarden unter die Arme greifen. Die EU-Kommission genehmigte gestern einen entsprechenden Antrag aus Rom. Die EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen würden eingehalten, hieß es.

Um die Rettungsversuche für Monte dei Paschi di Siena gibt es seit Tagen Diskussionen. Das Bundesfinanzministerium hatte zuletzt die Europäische Zentralbank (EZB) und die EU-Kommission ermahnt, dabei mit äußerster Vorsicht vorgehen.

Die EZB sieht bei dem Institut eine Kapitallücke von 8,8 Milliarden Euro. Weil die Bank ihren Kapitalpuffer mit Hilfe von privaten Geldgebern zuletzt nicht wie geplant erhöhen konnte, kann sie nur noch der Staat retten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung