Erfolgreicher Sparkurs

Die Kreissparkasse Saarpfalz macht trotz Nullzins-Umfeld vier Millionen Euro Gewinn.

Die Kreissparkasse Saarpfalz hat sich auch in der anhaltenden Niedrigzinsphase gut behauptet. Obwohl die Zinseinnahmen im vergangenen Jahr um 1,9 Millionen Euro gesunken sind, konnte die Bank als Jahresergebnis noch immer vier Millionen Euro erzielen. Landrat Theophil Gallo (SPD) bezeichnete das als "hervorragende Teamleistung unter schlechten Rahmenbedingungen".

Die niedrigeren Zinseinnahmen - der Zinsüberschuss lag bei 40.7 Millionen Euro - konnte die Bank zum Teil durch einen um 0,5 auf 11,5 Millionen Euro gestiegenen Provisionsüberschuss kompensieren. Ansonsten habe die Bank aber einen kräftigen Sparkurs gefahren, sagte Vorstandschef Armin Reinke. Neben drei Filialschließungen in Rubenheim, Blickweiler und Heckendalheim sei vor allem im täglichen Geschäft gespart worden. Von Bewirtungen bis hin zu Handyverträgen sei alles unter die Lupe genommen worden, sagte Reinke. Auch in Zukunft würden die Sparanstrengungen weitergehen. "Unser Ziel muss es sein, wenigstens einen leichten Gewinn zu machen", sagte er. Das werde aber bei einer langanhaltenden Niedrigzinsphase mit weiter rückläufigen Erträgen immer schwieriger. "Dann besteht die Gefahr, dass wir irgendwann die regulatorischen Anforderungen nicht mehr erfüllen können." Bisher ist das allerdings nicht zu erwarten. Die Bank hat ihr Eigenkapital sogar im vergangenen Jahr um acht auf 143 Millionen Euro aufstocken können.

Überhaupt sieht sich die Bank zurzeit sehr gut aufgestellt. Sowohl den Kreditbestand konnte die Sparkasse um zwei Prozent auf 1,45 Milliarden Euro ausbauen als auch die Kundeneinlagen um 2,7 Prozent auf 36 Millionen steigern. Infolgedessen nahm auch die Bilanzsumme um zwei Prozent auf 1,77 Milliarden Euro zu. Und trotz der Sparbemühungen wird gleichzeitig auch investiert. Aktuell steht ein Umbau der Hauptstelle in St. Ingbert für 1,2 Millionen Euro an. Außerdem sollen Zweigstellen verlegt und energetisch saniert werden.

Keine Einschränkungen erwartet Reinke beim gesellschaftlichen Engagement der Sparkasse. Gerade die Förderung von Vereinen und Initiativen müsse auch weiter im Mittelpunkt stehen. "Dort werden wir uns auch weiterhin einbringen", sagt der Kreissparkassen-Chef.