1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Drogeriekette dm wächst im Saarland

Drei neue Märkte 2019 : Drogeriekette dm wächst im Saarland

2019 werden drei weitere Märkte eröffnet: in Perl-Besch, Püttlingen und Saarbrücken-Burbach.

Die Drogeriemarktkette dm hat im Saarland 2017 noch einmal deutlich zugelegt. Der Umsatz stieg an der Saar um 2,8 Prozent auf 182,3 Millionen Euro. Das sagte Christian Schick, Gebietsverantwortlicher bei dm an der Saar. Verantwortlich für die Steigerung war auch die Eröffnung zweier neuer Filialen. In Perl hat das Unternehmen im August sogar die größte Filiale Europas eröffnet – und die bereits dritte Filiale in dem Ort nahe der Grenze zu Luxemburg und Frankreich. Eine zweite Filiale ist im September in Tholey entstanden.

Auch für das kommende Jahr sind weitere Neueröffnungen geplant: Mit Perl-Besch bekommt der Ort noch einen weiteren dm-Markt, außerdem soll im späten Frühjahr ein Markt in Püttlingen eröffnen, im Sommer dann noch einer in Burbach. Letztlich sei es das Ziel, dass es überall im Saarland möglich ist, innerhalb von 15 Minuten einen dm-Markt zu erreichen, sagt Schick. Viel ist dazu nicht mehr nötig. Aktuell hat dm im Saarland 37 Filialen, als Maximalziel sind 45 Märkte geplant. Neben den Neueröffnungen werden auch ältere Märkte überholt und auf Stand gebracht. So wurden 2017 die Standorte in Neunkirchen und St. Ingbert erneuert. Insgesamt sind in Neueröffnungen und Renovierungen im Saarland fünf Millionen Euro geflossen.

Auch deutschlandweit ist die Drogeriekette weiter gewachsen. Hier legte der Umsatz um 3,2 Prozent auf 8,11 Milliarden Euro zu, der Gesamtkonzernumsatz mit dem europaweiten Geschäft stieg um 4,3 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro. Zum Gewinn macht dm traditionell keine Angabe. Die Umsatzrendite liege wie seit Jahren zwischen einem und zwei Prozent, teilte dm mit.

Auch beim Drogerie-Handel spielt Schick zufolge das Online-Geschäft zunehmend eine wichtige Rolle. In diesem Bereich will dm auch das Click-and-Collect-System ausbauen. Dabei bestellt der Kunde online, holt die Ware dann aber in der Filiale ab. Ziel sei, dass die Ware möglichst noch am gleichen Tag fertig gepackt bereitsteht.

Deutschlandweit beschäftigt dm 41 320 Mitarbeiter, im Saarland 692. Die Belegschaft wird weiter aufgestockt. Neue Kräfte zu finden sei allerdings immer schwieriger, sagt Schick. Das Unternehmen habe deshalb seine Präsenz auf Messen und in den Schulen deutlich verstärkt.