1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Der Mindestlohn muss kontrolliert werden

Kommentar : Es geht nur mit Kontrollen

Der Mindestlohn, das ist weitgehend unstrittig, hat sich bewährt. Die Zahl der Mini-Jobs ist zurückgegangen, stattdessen sind in vielen Bereichen neue Beschäftigungsverhältnisse entstanden. So weit so gut.

Gleichzeitig gibt es aber noch viele Bereiche, in denen der Mindestlohn nicht eingehalten wird.

Klar ist, dass es ohne Kontrollen nicht gehen wird. Solange schwarze Schafe mit diversen Tricksereien die Mindestlohn-Regeln umgehen können und damit durchkommen, wird es keine flächendeckende Umsetzung geben.

Der Zoll, der mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit für die Mindestlohn-Kontrollen zuständig ist, mahnt in diesem Zusammenhang zu Recht eine ausreichende Personalausstattung an. Schon vor Jahren sollten mehr Mitarbeiter zur Verfügung stehen, die mussten dann allerdings angesichts des Zustroms Geflüchteter verstärkt an den Grenzen aushelfen. Jetzt ist es Zeit für eine Kehrtwende.

Sicherlich sind auch die Mitarbeiter in der Pflicht, stärker auf ihre Rechte zu achten. Doch beim Mindestlohn sind es eben oft die Schwächsten. Sie brauchen die Unterstützung des Staates.