Car Sharing und Mitfahrgelegenheiten bremsen Chinas Automarkt.

Weniger Autos verkauft : Automarkt in China schwächelt

Der für deutsche Autobauer wichtige chinesische Automarkt steuert für das Gesamtjahr 2018 auf den ersten Absatzrückgang seit mindestens zwei Jahrzehnten zu. Im November brach die Zahl der verkauften Autos im Vergleich zum Vorjahresmonat um 18 Prozent auf 2,05 Millionen Stück ein, wie der Branchenverband China Passenger Car Association (PCA) gestern mitteilte.

Es war der sechste Monat mit einem Rückgang in Folge. Im September und Oktober war der Absatz um je 13 Prozent geschrumpft. Für die ersten elf Monate des Jahres steht nun ein Minus von 4,3 Prozent zu Buche. Neben einem geringeren Wirtschaftswachstum bremst der Trend zu Car-Sharing-Diensten und Mitfahrangeboten im Internet die Nachfrage nach neuen Autos.

Mehr von Saarbrücker Zeitung