1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Brüssel wirft Italien Abweichung von EU-Regeln vor.

Brüssel rügt Italien wegen Schulden : Sixt rechnet mit hohem Umsatzplus

Der Autovermieter Sixt rechnet wegen rund laufender Geschäfte im Gesamtjahr 2018 mit mehr Umsatz und Gewinn als bisher. Der Vorsteuergewinn dürfte „sehr stark“ über dem Vorjahr liegen, teilte der Konzern gestern mit.

Bisher war Sixt von einem „deutlichen“ Anstieg ausgegangen. Im Vorjahr hatte Sixt vor Steuern 287 Millionen Euro Gewinn gemacht. Der operative Konzernumsatz aus der Vermietung und dem Leasing dürfte ausgehend von 2,3 Milliarden Euro im Jahr 2017 nun „stark“ ansteigen. Alleine zwischen Juli und Ende September kletterte das Vorsteuerergebnis im Jahresvergleich um 27,5 Prozent auf 155 Millionen Euro. Der operative Konzernumsatz legte um 17,7 Prozent auf 790 Millionen Euro zu.