Bochum: Post nimmt Paketzentrum auf ehemaligem Opel-Gelände in Betrieb

600 neue Arbeitsplätze : Post eröffnet Paketzentrum auf ehemaligem Opel-Gelände

Fünf Jahre nach dem Ende der Autoproduktion bei Opel in Bochum hat die Deutsche Post auf dem ehemaligen Werksgelände ein großes Paketzentrum in Betrieb genommen. Es ist neben einer Sortieranlage in der Nähe von Frankfurt das größte Paketzentrum des Marktführers in Deutschland.

Schon im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft sollen dort rund 20 000 Sendungen in der Stunde sortiert werden, wie die Deutsche Post DHL am Montag mitteilte. Im kommenden Jahr soll die Kapazität in Bochum auf bis zu 50 000 Sendungen pro Stunde steigen. Insgesamt soll es in dem Paketzentrum 600 Arbeitsplätze geben.

Solche Mega-Paketzentren braucht die Deutsche Post, um die Folgen des immer weiter anschwellenden Online-Handels bewältigen zu können. Schon heute transportiert sie durchschnittlich fünf Millionen Paketsendungen pro Tag. Pro Jahr dürfte diese Menge um weitere sechs bis sieben Prozent zunehmen, schätzt Paketvorstand Tobias Meyer.