1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Blue Code Globus Sparkassen Saarland mobiles Bezahlen

Einzelhandel : Mobiles Bezahlen einfach gemacht

Globus und die Saar-Sparkassen starten die Deutschland-Premiere mit Blue Code.

Die Globus-Gruppe will das mobile Bezahlen stark vereinfachen. Im Globus-Markt in Güdingen fiel gestern der Startschuss für Blue Code. „Der Kunde benötigt nur die Blue-Code-App auf seinem Smartphone“, erläuterte der Chef des Güdinger Globus-Warenhauses Norbert Scheller. Auf der App ist eine bestimmte Anzahl von Barcodes hinterlegt. Beim Bezahlen ruft das Programm einen von diesen Codes auf. Dieser erscheint auf dem Handy-Bildschirm und wird an der Kasse eingescannt. Danach verliert der Barcode seine Gültigkeit. Das Geld wird vom Konto abgebucht. „Es ist ein absolut sicheres Verfahren“, sagte Christian Prikner, Vorstand des österreichischen Software-Hauses Blue Code. „Niemand kommt mit den Einkaufsdaten in Berührung.“ In der Alpenrepublik würden  85 Prozent aller mobilen Geldtransaktionen im Handel über Blue Code abgewickelt.

In Deutschland hat das Verfahren bei Globus allerdings Premiere. Partner auf der Finanzseite sind die sechs saarländischen Sparkassen. „Wer dort ein Konto hat, kann das neue Bezahlverfahren in allen saarländischen Warenhäusern, Baumärkten und Alphatecc-Filialen von Globus ab sofort einsetzen“, so Hans-Werner Sander, Vorstandschef der Sparkasse Saarbrücken. „Der Trend geht hin zum mobilen Bezahlen“, ist Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Präsidentin des Sparkassenverbands Saar, überzeugt.

BS Payone, der Zahlungsdienstleister der deutschen Sparkassen-Organisation, sorgt für den reibungslosen Ablauf der  Transaktionen über Blue Code. „Das System ist supereinfach“, so Niklaus Santschi, Chef von BS Payone.