1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

BGH kippt Freispruch für ehemaligen Siemens-Vorstand

BGH kippt Freispruch für ehemaligen Siemens-Vorstand

Im milliardenschweren Schmiergeldskandal bei Siemens muss sich der freigesprochene Ex-Vorstand Uriel Sharef erneut vor dem Landgericht München verantworten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob das Urteil gestern in Teilen auf. Im Raum steht damit erneut der Verdacht der Untreue durch Unterlassen. Dabei geht es um eine schwarze Kasse, die Sharef zeitweise verwaltet haben soll.