Berlin will Mieten auf acht euro pro Quadratmeter begrenzen

Acht Euro pro Quadratmeter : Land Berlin will Mieten deckeln

Wohnungen in Berlin sollen in den kommenden Jahren nicht mehr als knapp acht Euro pro Quadratmeter kosten dürfen. Das sehen Eckpunkte für einen von der Landesregierung geplanten Mietendeckel vor.

Nach den Vorschlägen aus dem Haus von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) sind je nach Jahr des Erstbezugs und Ausstattung der Wohnung Kaltmieten von 3,42 bis 7,97 Euro möglich. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wollte sich nicht äußern. Zu internen Vorgängen gebe es keine Stellungnahme, hieß es. Der von SPD, Linke und Grünen geführte Berliner Senat will die Mieten vom Jahr 2020 an für fünf Jahre einfrieren, um die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt zu beruhigen. Berlin wäre das erste Bundesland mit einer solchen Regelung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung